top of page

Intrinsische Motivation und extrinsische Motivation

Starke Frau
Telefon-Dashboard steigert die Mitarbeiterzufriedenheit

Einführung

Motivation ist der Treibstoff, der uns in unserer Arbeit und unserem Leben antreibt. Es ist die Kraft hinter unserem Handeln, unserem Verhalten und unseren Erfolgen. Doch was treibt uns eigentlich an? Und wie steigert man die Motivation am Arbeitsplatz?

 

In diesem Abschnitt befassen wir uns eingehender mit den Konzepten der intrinsischen und extrinsischen Motivation und wie sie unser Verhalten und unsere Leistung bei der Arbeit beeinflussen.

Was treibt Sie an?

Motivation ist die treibende Kraft hinter unserem Handeln und unseren Entscheidungen. Aber was treibt Sie an? Das Wort sagt eigentlich schon alles: Wie motiviert oder begründet man, warum man tut, was man tut?

 

Ist es die intrinsische Befriedigung, die Sie durch die Arbeit selbst erfahren, oder sind es äußere Belohnungen und Anerkennung, die Sie zum Handeln antreiben? Oft handelt es sich um eine Kombination aus beidem. Für effektive und zufriedene Mitarbeiter ist es wichtig zu verstehen, was Mitarbeiter motiviert.

Was ist intrinsische Motivation?

Intrinsische Motivation entsteht aus internen Quellen wie persönlichen Interessen, Leidenschaften und Zufriedenheit, die wir aus der Arbeit selbst ziehen. Es geht um die Freude und Zufriedenheit, die wir empfinden, wenn wir uns an Aufgaben beteiligen, die wir als an sich wertvoll und spannend empfinden.

Intrinsische Motivation ist bei neuen Generationen oft schwer zu erkennen. Vielfach weiß diese Generation noch nicht genau, wo ihre Leidenschaft liegt. Mehr Berufserfahrung sorgt dafür, dass sich jemand automatisch bewusster wird, was ihn glücklich macht. Ein Praktikum hilft oft dabei, umfassende Erfahrungen zu sammeln.

Was ist extrinsische Motivation?

Extrinsische Motivation wird durch externe Belohnungen und Anreize wie Bezahlung, Anerkennung oder Beförderung gefördert. Dabei geht es um das Streben nach Belohnungen und die Vermeidung von Strafen. Es kann ein wirksames Instrument zur Leistungssteigerung sein, kann aber auch langfristige Einschränkungen mit sich bringen.

Wenn es um diese Faktoren geht, ist oft der Arbeitgeber verantwortlich. Es ist wichtig, dass ein Arbeitgeber eine klare Vorstellung davon hat, welche Bedürfnisse die Arbeitnehmer haben. Auf diese Weise trägt die Bedarfsmessung dazu bei, dass die Organisation effektiv extrinsisch motivieren kann.

Steigerung der Motivation bei der Arbeit

Eine wirksame Motivationssteigerung beginnt mit dem Verständnis der individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter. Durch Methoden wie Umfragen, Interviews und Feedbackgespräche können Organisationen Einblicke in die Motivation und Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter gewinnen. Diese Daten bilden die Grundlage für gezielte Interventionen zur Stärkung der Motivation und zur Förderung eines positiven Arbeitsumfelds.

Innerhalb der Deepler-Software können Sie ganz einfach das Modul „Mitarbeiterzufriedenheit“ auswählen. Mit diesem Modul können Sie in 2 Minuten untersuchen, was die Motivation in Ihrem Team und Ihrer Organisation beeinflusst.

bottom of page